Datenschutzkonforme Kommunikation in der Psychotherapie - Gruppenplatz

Datenschutzkonforme Kommunikation
mit Klient*innen

Der Umgang mit personenbezogenen Daten ist gerade im Gesundheitswesen ein Thema mit sehr hoher Priorität. Wir beleuchten für Sie die verschiedenen Kommunikationskanäle aus der Perspektive des Datenschutzes.

E-Mail

Die E-Mail ist heute immer noch eines der wichtigsten Kommunikationsmittel; leider aber auch eines der unsichersten. E-Mails werden in der Regel unverschlüsselt über das Netz übertragen. Darüber hinaus werden sie auch für Malware oder Werbung missbraucht. Ein Grund dafür sind die geringen Kosten der E-Mail für die Nutzer und die Möglichkeit, viele Nachrichten ganz einfach an mehrere Empfänger zu übermitteln.

Zum bildlichen Vergleich hat eine unverschlüsselte E-Mail den Datenschutz einer Postkarte.

WhatsApp

Seit Einführung der DSGVO 2018 hat sich auch bei WhatsApp einiges getan. Seitdem schreibt das Unternehmen strengere Richtlinien bei der Nutzung und Verarbeitung von Nutzerdaten und Kontakten vor.

Aber WhatsApp gehört zum Facebook-Konzern und sammelt weiterhin Daten, um Nutzerprofile zu erstellen und auszuwerten. Alles, was nicht Ende-zu-Ende Verschlüsselt ist, wird an die Server des Betreibers übertragen. Beispielsweise Ihr Standort und personenbezogene Infos wie die Rufnummer oder die Profildaten.

Wichtig zu wissen ist, dass das Cloud-Backup nicht verschlüsselt ist. Wer also die Backup-Funktion von WhatsApp verwendet, legt die Chat-Daten quasi im Klartext bei Google (Android) oder Apple (iOS) ab.

Gruppenplatz-Messenger

Über den Messenger von Gruppenplatz kommunizieren Sie DVSGO-konform.

Sie können einzelnen Klient*innen oder der gesamten Gruppe verschlüsselt Nachrichten senden. Nur Sie und der/die Empfänger*in können die Nachricht im passwortgeschützten Account lesen. Sie erhalten außerdem eine E-Mail, wenn Sie eine neue Nachricht bekommen haben und können deren Inhalt anschließend ausschließlich in Ihrem passwortgeschützten Account abrufen.

Sie können der gesamten Gruppe schreiben, Ihre Klient*innen jedoch „nur“ Sie kontaktieren. Eine Kommunikation der Klient*innen untereinander ist nicht möglich.

Auf diese Weise können Sie bequem und zeitsparend, aber auch vor allem sicher, mit Klient*innen über organisatorische Abläufe kommunizieren.

Prinzip der Datensparsamkeit

Keine Daten sind die sichersten Daten. Aus diesem Grund werden auf Gruppenplatz nur notwendige Daten erhoben und die Nutzer*innen darüber informiert, dass beispielsweise kein Austausch über Diagnosedaten erfolgen sollte.

Gruppenplatz dient zur Vereinfachung der organisatorischen Prozesse und legt hohen Wert auf den Schutz der Daten.

Verschlüsselte Website

Internetseiten, auf denen personenbezogene Daten erhoben werden, müssen nach der DSGVO grundsätzlich verschlüsselt sein.

Verschlüsselte Seiten erkennen Sie daran, dass die URL mit „https“ beginnt. Viele Browser zeigen dann ein Schloss vor der URL an oder das Wort „sicher“. Hierzu hat Gruppenplatz ein SSL-Zertifikat erworben.

Datenschutzerklärung

In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen darüber, welche Rechte die Nutzer*innen von Gruppenplatz laut DSGVO haben.

Mit den Drittanbietern haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen; ebenfalls mit allen registrierten Psychotherapeut*innen. In diesem Vertrag wird transparent beschrieben, welche Maßnahmen für den Schutz der Daten getroffen wurden.

Provider

Der Webhoster (Provider) stellt Webseiten bereit und übernimmt den Betrieb von Webservern und die Netzwerkanbindung.

Unser deutscher Provider erfüllt nicht nur die höchsten Datenschutzanforderungen, sondern wird auch nachhaltig mit erneuerbaren Energien betrieben.

Ihre Klient*innen haben die Kontrolle über ihre Gesundheitsdaten

Die Wahrung der Privatsphäre ist ein zentraler Wert bei gruppenplatz.de. Wir halten strenge Regeln zum Schutz der Gesundheitsdaten Ihrer Klient*innen in Übereinstimmung mit der DSGVO ein.

Gruppenplatz.de wurde gemeinsam mit Psychotherapeut*innen entwickelt

Gruppenplatz wurde gemeinsam mit Psychotherapeut*innen entwickelt. Die Idee entstand aus der psychosomatischen Reha-Nachsorgeplattform psyrena.de. Diese vereinfacht die Organisation der Psy-RENA Nachsorgegruppen, die von Psychotherapeut*innen durchgeführt werden. Mit diesem Wissen und der Unterstützung der Nachsorge-Psychotherapeut*innen wurde die Idee zu Gruppenplatz entwickelt. Das Ziel ist es, Psychotherapeut*innen im Arbeitsalltag zu entlasten und ihre Arbeitsqualität zu steigern. Gruppenplatz wird kontinuierlich weiterentwickelt, um Sie bei der Organisation Ihrer Gruppe zu unterstützen.

Gruppenplatz verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Die Cookies unterstützen uns, die Plattform auf Ihre Interessen hin weiterzuentwickeln. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis